Mitgliedschaften

SATW - Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften

An der 13. MitLogo SATWgliedsversammlung der GGGS wurde der Vorstand mandatiert, ein Gesuch um einen Beitritt der GGGS als Mitgliedsgesellschaft der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) zu stellen. Das Gesuch wurde im September 2014 durch den Präsidenten der GGGS beim Generalsekretariat der SATW eingereicht, an der Vorstandssitzung der SATW im Dezember 2014 behandelt und der Mitgliederversammlung der SATW zu Abstimmung vorgelegt.

Die Mitgliederversammlung der SATW fand am 7. Mai 2015 in den Räumen des Gasthofs 'Zum goldenen Sternen' in Basel statt. An dieser Versammlung wurde die GGGS einstimmig und mit Applaus als neue Mitgliedsgesellschaft der SATW aufgenommen.

Reinhard Gottwald, im Mai 2015


VINTES - Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz

170906 LogoVintesDie GGGS ist Mitglied im Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz (VINTES).

Zweck der Gesellschaft

Die Gesellschaft befasst sich mit allen Anwendungsgebieten von geodätischen und vermessungstechnischen Methoden im zivilen und militärischen Bereich.

Sie bewahrt das materielle und intellektuelle Erbe der Geodäsie in der Schweiz. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf alle Anwendungsgebiete geodätischer und vermessungs-technischer Methoden im zivilen und militärischen Bereich. Die Gesellschaft befasst sich mit der Dokumentation von Arbeitsmethoden, Geräten für geodätische, vermessungstechnische und topographische Arbeiten in der Schweiz und der diesbezüglichen Literatur technischen, historischen, politischen oder künstlerischen Inhalts.

Ausserdem hilft sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei der Vermittlung von Spezialisten für Revisionen und Reparaturen von Instrumenten.

Wenn Sie an den Arbeiten und Informationen der Gesellschaft interessiert sind, verwenden Sie das Kontaktformular. Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied begrüssen zu dürfen.

Kontakt

Postadresse:

Prof. Dr. Reinhard Gottwald
Vorstattstrasse 3
CH-5712 Beinwil am See

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
www.history-of-geodesy.ch
www.gggs.ch

 

Kontaktformular

Entstehungsgeschichte

Vorgeschichte der Gesellschaft

Aufruf von Hubert Dupraz und Hilmar Ingensand zur Mitwirkung in einer Arbeitsgruppe (deutsch et français), veröffentlicht in "Vermessung, Photogrammetrie, Kulturtechnik" / "Mensuration, Photogrammétrie, Génie rural" Oktober / Octobre 1997 und das erste Protokoll "Procès-verbal de la 1 re séance, le 30 mai 1994 à Berne". In der gleichen Ausgabe werden die Ziele der Arbeitsgruppe formuliert.

Die Initiative zur Arbeitsgruppe, die sich mit der Geschichte der Vermessung in der Schweiz befasst, ergriff das damalige Institut de mensuration et génie rural der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne mit der Begründung:

"... Au moment où les instruments de mesure, les techniques de calcul et de représentation du sol subissent une révolution totale, il serait regrettable que dans quelques années plus personne sache 'à quoi ça servait' ni 'comment ça marchait'. ... ".

Auf Vorschlag von Prof. A. Dürst sollten als Erstes alte Vermessungsinstrumente erfasst werden. Die Mitarbeiter trafen sich zum gelegentlichen Erfahrungsaustausch. Prof. Ingensand von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (ETHZ) startete die notwendigen Umfragen und sammelte die eingehenden Informationen.

Das von der Arbeitsgruppe in Angriff genommene Inventar zeigte aber bald den erheblichen Umfang der zu bewältigenden Arbeit. 1998 kündigten die beiden Hochschulen an, dass ihnen Personal, Zeit und Geld fehlten, um die Arbeit weiter zu führen. 1999 erklärte sich Peter Fülscher bereit, die Inventarisierung alleine zu übernehmen. Als Nebenprodukt entstand eine Liste der Konstrukteure.

Bald zeigte sich, dass die Inventarisierung von alten Vermessungsinstrumenten den Blick auf andere, für die Geschichte der Geodäsie nicht minder wesentliche Gebiete lenkte. Auf Initiative von Heinz Aeschlimann entschloss man sich, eine als Verein konstituierte Trägerschaft zu gründen.

Gründung der Gesellschaft

Am 23. November 2001 wurde schliesslich die Gesellschaft für die Geschichte der Geodäsie in der Schweiz in Aarau gegründet. Sie möchte das materielle und intellektuelle Erbe der Geodäsie in der Schweiz bewahren und das Verständnis für einen faszinierenden Zweig der technischen und kulturellen Entwicklung in der Fachwelt und in der interessierten Öffentlichkeit wach halten.

Die Gesellschaft speichert die erhobenen Daten in einem Inventarisierungsprogramm, das vom Historischen Museum Basel übernommen und den spezifischen Erfordernissen angepasst wurde, mit dem Ziel, einen Überblick über die noch vorhandenen Instrumente und entsprechende Literatur zu erhalten. Diese Daten werden auch in einem beschränkten Umfang einer interessierten Öffentlichkeit digital zugänglich gemacht.

Mitglieder

Letzte Aktualisierung Mitgliederdatenbank: 05.04.2020
Total Anzahl Mitglieder: 93

Einzelmitglieder

Anzahl Einzelmitglieder: 83

Aeschlimann, Heinz
Ambrosini, Piergiorgio
Ammann, Karl
Amstein, Jean-Philippe
Begré, Oliver
Berner, Werner
Bigler, Franz
Breitenmoser, Peter
Brugger, Alain
Chapuis, Alain
Conzett, Stefan
Dedual, Jürg
Demont, Guy
Durussel, Raymond
Eidenbenz, Christoph
Engel, Marianne
Engel, Theo
Eugster, Hannes
Fäh, Hansruedi
Federer, Urs
Flury, Herbert
Frey, Ernst
Fricker, Peter
Frossard, Albert
Geiger, Alain
Gerber, Pierre
Glatthard, Thomas
Glutz-Maier, Rudolf
Gottwald, Reinhard
Gross, Roland
Gubler, Erich
Haag, Chris
Häfliger, Rolf
Hardegen, Wolfgang
Heggli, Sigi
Henggeler, Walter
Horner, Georges
Howald, Pierre
Hughes, David
Huguenin, Laurent
Huser, René
Ingensand, Hilmar
Just, Christian
Klingelé, Emile
Koch + Partner
Kuhn, Rudolf
Lang, Norbert
Lardelli, Aldo
Luder, Rudolf
Martini, Urs
Meier, Markus
Miserez, Jean-Paul
Moor, Benno
Münch, Karlheinz
Neeser, Godi
Neustaedter, Wilfried
Nickl, Manfred
Ott, Urs
Rezzoli, Marco
Rigoni, Vreni
Rössler, Kaba
Rouiller, Jean-Marie
Sancho Dupraz, Inès
Sauder, Heinz
Schertenleib, Urban
Schneeberger, Hansjörg
Schneider, Dieter
Schütz, Stephan
Sievers, Beat
Späni, Bruno
Theiler, Bernhard
Vittone, René
Vogel, Bruno
Voit, Eugen
Wallis, David A.
Waser, August
Wenk, Richard
Widmer, Fredy
Wieser, Andreas
Wiget, Adrian
Wolfensteller, Jens U.
Wullschleger, Ruedi
Zanetti, Gabriella


Kollektivmitglieder

Anzahl Kollektivmitglieder: 10

Amt für Geoinformation, Kanton Thurgau
Baugewerbliche Berufsschule Zürich, Abt. Planung und Rohbau
Bundesamt für Landestopografie, swisstopo
FHNW, Institut Geomatik
GEOSUISSE, Schweizer Verband für Geomatik und Landmamangement
HEIG-VD, Géomatique et gestion du territoire
Leica Geosystems AG, Glattbrugg
Leica Geosystems AG, Heerbrugg
Schneider Ingenieure AG, Chur
Schweizerische Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung, SGPF